Musik-Streaming oder MP3 Musik kaufen

Sie hören gern und viel die unterschiedlichsten Arten von Musik, finden es aber eindeutig zu teuer und zeitaufwendig, gleich von jeder Musikgruppe und von allen Solointerpreten, die sie mögen, ein komplettes Album auf CD im Musikfachhandel bei Ihnen vor Ort oder bei einem Onlinehändler zu erwerben?

Musik kaufen ist auf diese Weise tatsächlich viel zu kostspielig und nicht mehr zeitgemäß. Wesentlich einfacher und schneller erledigt ist der Kauf Ihrer Lieblingsmusik in einem Musikdownloadportal (z.B. im MP3-Format) oder das Nutzen eines Musikstreaming-Anbieters, bei dem Sie die Musik über eine Flatrate für die Dauer des Abonnements “ausleihen”. Damit sparen Sie nicht nur eine Menge Zeit und Geld, sondern liegen auch noch voll im Trend.

Musikstreaming ist die neue Nr. 1

Das Musik-Streaming hat dem MP3 Musikkauf seit einigen Jahren zweifelsohne den Rang abgelaufen. Der Unterschied zum klassischen MP3 Musik kaufen: Beim Streaming werden die Musikdateien nicht dauerhaft auf Ihrem Abspielgerät (z.B. Smartphone, Tablet oder Computer) gespeichert, sondern direkt vom Anbieter auf Abruf aus dem Internet bezogen. Daher ist das Musikstreaming ohne aktive Internetverbindung nur eingeschränkt möglich.

Nach einer kostenlosen Probephase zahlen Sie in der Regel ähnlich wie bei der Telefon Flatrate einen monatlichen Festpreis für die Nutzung des Musik Streaming Dienstes und haben, solange Sie Abonnent sind, unbegrenzten Zugriff auf eine riesige Musik-, Hörbuch- und Hörspielauswahl. Sie zahlen also bei einer Flatrate nicht einzelnd für jeden Song oder Album. Auch (abgespeckte) werbefinanzierte Angebote gibt es.

Amazon Music Unlimited

Bei Amazon Music Unlimited gibt es zum Beispiel über 40 Millionen Songs in der Auswahl, die unbegrenzt und ohne Werbung angehört werden können. Das geht auch offline mit der App fürs Smartphone bzw. Tablet oder via Amazon Echo. Persönliche Empfehlungen für Neuerscheinungen, Künstler, Playlists, Radiosender, Songtexte sowie Audioübertragungen der 1. und 2. Fußball Bundesliga runden das Angebot von Amazon Music Unlimited ab. Starten Sie doch einfach jetzt mit der 30-tägigen kostenlosen Probemitgliedschaft.

JUKE – der Testsieger bei Stiftung Warentest

JUKE, die Musik-Streaming-Plattform von Media Markt und Saturn, wurde von Stiftung Warentest 09/2016 Testsieger unter elf deutschsprachigen Musikstreamingdiensten (Note 1,8). Dabei überzeugten nicht nur das sehr große Musikrepertoire mit über 46 Millionen werbefreien Songs, die Hörqualität und der Kundenservice – auch in punkto Datensicherheit und beim Kleingedruckten konnte JUKE die Konkurrenz abhängen.

Die Songs werden bei JUKE entweder per Flatrate gestreamt oder einzeln bezogen. Dadurch werden die Vorteile von Streaming und Download kombiniert, denn so können auch Titel und Alben von Künstlern, die ihre Musik nicht für Streaming freigegeben haben, nahtlos in die individuelle Playlist integriert werden. Wer JUKE auf seinem Smartphone, Tablet, Smart TV oder Computer ausprobieren will, kann dies 30 Tage kostenlos tun, danach kostet JUKE 9,99 € im Monat.

>> JUKE jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Musikdownloadportale

Bei den diversen Downloadportalen im Netz werden Singles, Alben und sogar Hörbücher und Hörspiele hingegen als MP3 heruntergeladen und sind dann auch ohne Internetverbindung abspielbar. Einzelne Lieder kosten, je nach Aktualität und Chartplazierung, zum Beispiel bei Amazon zwischen 0,49 € und 1,29 €, ganze Alben bekommt man zumeist ab etwa 9 €. Hörbücher und Hörspiele sind ebenfalls wesentlich günstiger als MP3-Download im Vergleich zur CD aus dem Laden.

Der Vorteil des MP3 Kaufs zum Musik-Streaming: Nach dem Musikkauf sind die Titel dauerhaft abrufbar, auch ohne Internetverbindung. Wer sein Musikstreaming-Abo hingegen nicht verlängert, keine aktive Internetverbindung besitzt oder sein Inklusiv-Datenvolumen verbraucht hat, bekommt nichts mehr auf die Ohren.

>> Zum Musik-Download-Angebot von Amazon